Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

April 2020

+++Absage: Vortrag „Vor 100 Jahren – der Kapp-Lüttwitz-Putsch im Wuppertal und im Bergischen Land“+++

2. April 2020 | 19:00 - 21:00
Zentralbibliothek, Kolpingstraße
Wuppertal, 42103 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Referent: Reiner Rhefus (Historisches Zentrum Wuppertal) | Im März 1920 putschten einige Freicorpsverbände um General Walter von Lüttwitz gegen die junge Republik. Die Reichsregierung verließ Berlin und die Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf. Aus Anlass des 100. Jahrestages schildert Reiner Rhefus (Historisches Zentrum Wuppertal) die lokalen Ereignisse.

Erfahren Sie mehr »

Mai 2020

+++Abgesagt+++ Vortrag „Im ‚steten Kampf mit Feinden aus einer anderen barbarischen Welt‘. Alfred Hugenberg im Nachkriegsdeutschland und sein Umgang mit der eigenen Vergangenheit (1945–1951)“

7. Mai 2020 | 19:00 - 21:00
Zentralbibliothek, Kolpingstraße
Wuppertal, 42103 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Referent: Michael Schellhorn, MA | Der von Vortrag zeichnet die letzte Episode in Hugenbergs Leben nach und widmet sich zum einen der Frage nach den Umständen, die zur Verhaftung und der anschließenden Entnazifizierung führten. Zum anderen wird Hugenbergs Interpretation seiner eigenen Vergangenheit im Spiegel seiner Persönlichkeit in den Mittelpunkt gerückt.

Erfahren Sie mehr »

+++Abgesagt+++ Tag der Bergischen Geschichte 2020

9. Mai 2020 | 10:00 - 16:00

Dieses Mal findet der Tag der Bergischen Geschichte in Remscheid-Lennep statt. Weitere Informationen unter: www.bergischer-geschichtsverein.de oder alternativ in der nächsten Romerike Berge (1/2020).

Erfahren Sie mehr »

+++Abgesagt+++ Führung „Von den Bleichern zu Bünger – Oberbarmer Geschichte“

16. Mai 2020 | 15:00 - 18:00
Bleicherbrunnen am Wupperfelder Markt, Wartburgstraße
Barmen, NRW 42283 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Leitung: Heiko Schnickmann | Treffpunkt: Bleicherbrunnen am Wupperfelder Markt, Wartburgstraße, Barmen, 42283 Wuppertal. Kooperationsveranstaltung mit dem Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz Abteilung Wuppertal-Solingen-Remscheid Oberbarmen war im 18. Jahrhundert die reichste Region im Kirchspiel Schwelm. Mit dem Geld kam der Wunsch nach Eigenständigkeit. Damals wurden die Grundlagen für die bedeutenden Firmen des 19. Jahrhunderts gelegt. Damit einher gingen gesellschaftliche Veränderungen, die wir uns bei der Führung anhand von Gebäuden und Denkmälern ansehen wollen.

Erfahren Sie mehr »

Juni 2020

+++Abgesagt+++ Vortrag „Auf dem rechten Weg. Die ‚Jungkonservativen‘ und ihre Auseinandersetzung mit der Weimarer Demokratie“

4. Juni 2020 | 19:00 - 21:00
Zentralbibliothek, Kolpingstraße
Wuppertal, 42103 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Dozent: Dr. Martin Szameitat | Der Vortrag fragt danach, inwiefern die „Jungkonservativen“ als eigenständige Gruppierung betrachtet werden können und wie ihre Verortung innerhalb der politisch-gesellschaftlichen Landschaft der Weimarer Republik zu charakterisieren ist.

Erfahren Sie mehr »

+++Abgesagt+++ Das Bauhaus und das Gartenreich

7. Juni 2020 | 8:00 - 14. Juni 2020 | 19:00
570€

Fahrtenleitung: Dr. Sigrid Lekebusch / Dr. Antonia Dinnebier |Diese Reise ist „Schnupperkurs“ zu mehreren UNESCO Welterbe Stätten und zugleich ein Kontrastprogramm. Das 100-jährige Jubiläum des 1919 in Weimar gegründeten Staatlichen Bauhauses erleben wir in Weimar und Dessau, den beiden wichtigsten Orten dieser neuen Bewegung. In Weimar beginnen wir mit der Vorgeschichte, dem Wegbereiter Henry-van-de-Velde und den Anfängen des Bauhauses. Der 1924 erzwungene Umzug nach Dessau bot die Chance bis zur Auflösung 1934, eine Fülle an Ideen zu entwickeln und umzusetzen.…

Erfahren Sie mehr »

+++Abgesagt+++ Tagesfahrt „Der römisch-germanische Krieg, der erste 30jährige Krieg auf deutschem Boden“

27. Juni 2020 | 8:00 - 18:00
Geschäftstelle, Hofaue 55
Wuppertal, 42103 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Leitung: Wolfram Heydel | Einführender Vortrag am 25. Juni, 15 Uhr von Wolfram Heydel in der BGV-Geschäftstelle, Hofaue 55, 42103 Wuppertal. Die Fahrt geht zu den Externsteinen (Teutoburger Wald) und nach Porta Westfalica zu dem Schauplatz der sog. Sündeln-Schlacht. Anschließend steht das Kaiser-Wilhelm-Denkmal und das Widukindmuseum auf der Tagesplanung. Die Anmeldung hat begonnen und kann an info@bgv-wuppertal.de gerichtet werden. Hier geht's zum Fahrtenplan

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2020

Prof. Dr. Klaus Goebel: Engels‘ Erfolg – Brünings Misslingen (Die kleine, mühselige Welt des jungen Hermann Enters)

1. Oktober 2020 | 19:00 - 20:30
Zentralbibliothek Wuppertal, Kolpingstraße 8
42103 Wuppertal, Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Der Barmer Unternehmer Caspar Engels und der Elberfelder Oberbürgermeister Rütger Brüning stellen König Friedrich Wilhelm III. vor eine Entscheidung. Der 81jährige Schlosser Hermann Enters, der 1927 im nordamerikanischen Milwaukee zum zweiten Mal und diesmal umfassender als 1922 Lebenserinnerungen verfasste, charakterisierte darin die Heimat seiner Jugendjahre als „Doppelstadt“. Er konnte weder wissen, dass Jahrzehnte vor seiner Geburt ein Versuch gescheitert war, die Städte zu vereinigen, noch ahnte er, dass die Vereinigung jetzt unmittelbar bevorstand. Klaus Goebel stellt eine von Caspar Engels…

Erfahren Sie mehr »

November 2020

Maximilian Berkel & Dr. Folke Obermark-Stiller: Persönlichkeiten des BGV – Der Gründungsmythos

5. November 2020 | 19:00 - 20:30
Zentralbibliothek Wuppertal, Kolpingstraße 8
42103 Wuppertal, Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Der 13. Juni 1863 gilt als der Geburtstag des Bergischen Geschichtsvereins. Im Konferenzzimmer des sogenannten „alten Gymnasiums“ in der Elberfelder Grünstraße traten folgende Persönlichkeiten zusammen, um den Geschichtsverein ins Leben zu rufen: Dr. Wilhelm Bouterwek (Gymnasialdirektor); Dr. Wilhelm Crecelius (Gymnasiallehrer); Karl Krafft (Pastor); Paul Döring (Realschullehrer); Dr. Woldemar Harleß (Düsseldorfer Archivsekretär); Peter von Carnap (Elberfelder Beigeordnete); August Freiherr von der Heydt (Bankier und Staatsminister); Julius Möller (Kaufmann); August de Weerth (Rentier) Der Vortrag soll die Biografien der Akteure und die…

Erfahren Sie mehr »

Februar 2021

Zoom-Vortrag Prof. Dr. Wolfgang Heinrichs:“Friedrich Engels – Religion und Revolution“

Februar 4 | 18:00 - 19:30

Wer heute den Namen Friedrich Engels hört, der sieht zuerst den Kommunisten, der mit seinem Freund Karl Marx Religion als „Opium des Volkes“ ansah, einen Stoff, mit dem die Menschen ihre Existenz benebeln, aber nicht verbessern. Wer Engels folgt, müsste von daher seine Religionspolemik beherzigen und von der Religion Abstand nehmen. Der Vortrag will dagegen den religiösen Bezügen in Engels Denken nachgehen und aufzeigen, welchen Einfluss Religion auf das Leben des Philosophen und Gesellschaftstheoretikers hatte. Nach dem Vortrag gibt es…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren