Zwischen Utopia und Moderne

BAUDENKMÄLER DER NACHKRIEGSZEIT WUPPERTAL

Virtuelle Ausstellung auf www.bgv-wuppertal.de/denkmalschutz

Plakat-Ausstellung in der Sparkasse am Werth in Wuppertal-Barmen vom 1. März – 30. April 2021

Wurden durch die städtische Neuplanung nach dem Zweiten Weltkrieg besonders die nicht zerstörten Bauwerke, die vor 1945 errichtet worden waren, unter Schutz gestellt, werden nun nach und nach Bauten der Nachkriegszeit unter Denkmalschutz gestellt. Sie werden die Denkmalpflege in den nächsten Jahren intensiver beschäftigen, da an diesen Gebäude nun auch der „Zahn der Zeit nagt“, d.h. sie restauratorische und konservatorische Frage- und Problemstellungen aufzeigen.

Für die Ausstellung hat die Abteilung Wuppertal in Absprache mit der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Wuppertal 15 bedeutende Denkmäler ausgewählt (Schauspielhaus, Schwimmoper, Scheibengasbehälter, Villa Waldfrieden, Glanzstoff-Gebäudekomplex und weitere) und mit Studierenden der Bergischen Universität Wuppertal aufgearbeitet. Darüberhinaus wurde die über QR-Codes auf Plakaten und Flyern gesteuerte App „Biparcours“ mit unterhaltsamen und nützlichen Informationen zu den Gebäuden gefüllt, die Interessenten aller Altersstufen zum Rundgang entlang der Denkmäler der Stadt ermutigen soll. Auf den Spuren dieser stadtbildprägenden Gebäuden erwarten die Nutzer der App zusätzlich zu den Informationen auch weiterführende Fragen und kleine „Erkundungsaufträge“.

Neben einer analogen Plakatausstellung in den Ausstellungskästen der Sparkassen-Filiale am Werth werden alle Informationen digital zur Verfügung gestellt und durch jeweils zwei QR-Codes verlinkt – einmal zur oben genannten „Biparcours“-App und einmal zur Website des Bergischen Geschichtsvereins, Abteilung Wuppertal e.V. mit weiteren, ausführlicheren Informationen. Im Laufe des März werden zudem Biografien der Architekten und Bauherren online verfügbar sein. Der Katalog zur Ausstellung erscheint Ende März. 

Virtuelle Eröffnung auf unserem Youtube-Kanal: GESCHICHTE BEWEGT: mich – dich – uns! Klicken Sie bitte hier