Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Mai 2021

Zoom-Vortrag Michael Okroy M.A., Dr. Folke Obermark-Stiller (Rezitatorin): „Lebendig, ungeschminkt und voller Geist – Ein kulturgeschichtlicher Streifzug durch das Wuppertal der 1950er Jahre“

Mai 6 | 18:00 - 19:30

Der Vortrag widmet sich aus lokaler Perspektive den vermeintlich spießigen „Fünfziger Jahren“ und zeigt eine Stadt, die zwischen Wiederaufbaueuphorie, Lebenslust und Vergangenheitsverdrängung hin- und hergerissen war. Auf unterhaltsame Weise konkret wird das am Beispiel von Texten aus Nachkriegsreportagen und aus Eheratgebern, Erinnerungen von Günther Grass und an Bill Haley, von Kino- und Theaterkritiken sowie von Kommentaren prominenter Wuppertal-Besucher wie Gottfried Benn, Ingeborg Bachmann und Heinrich Böll. Zugangsdaten:Zoom-Meeting beitretenhttps://uni-wuppertal.zoom.us/j/93636552820?pwd=c0Z0UDg0ejRPdjhkY1JwNEh5RFJqdz09Meeting-ID: 936 3655 2820Passwort: 6b8p3BZ

Erfahren Sie mehr »

Juni 2021

Mitgliederversammlung

Juni 17 | 18:00
Zentralbibliothek Wuppertal, Kolpingstraße 8
42103 Wuppertal, Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Tagesordnung: Tagesordnung und Protokoll der letzten MitgliederversammlungBericht des VorsitzendenBericht des SchatzmeistersBericht der KassenprüferEntlastung des VorstandsVerschiedenes

Erfahren Sie mehr »

Michael Schellhorn MA : „Im ’steten Kampf mit Feinden aus einer anderen barbarischen Welt‘. Alfred Hugenberg im Nachkriegsdeutschland und sein Umgang mit der eigenen Vergangenheit (1945-1951)“

Juni 17 | 19:00
Zentralbibliothek Wuppertal, Kolpingstraße 8
42103 Wuppertal, Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Während die Angeklagten des Hauptkriegsverbrecherprozesses in ihren Nürnberger Zellen auf die Urteilsverkündung des internationalen Gerichtshofes warteten, saß Alfred Hugenberg von der englischen Besatzungsmacht weitestgehend unbehelligt auf seinem Gut Rohbraken in der Nähe von Detmold. Für die Mittelbayerische Zeitung war dies offenbar ein unhaltbarer Zustand. Schließlich sei „gerade er der eigentliche und unumstrittene Vater der Naziherrschaft“. Für die Beschuldigten von Nürnberg stand das juristische Urteil demnach noch aus; den moralischen Schuldspruch über den ersten Reichsminister für Wirtschaft, Landwirtschaft und Ernährung in…

Erfahren Sie mehr »

Juli 2021

Prof. Dr. Klaus Goebel: „Hermann Enters wandert aus“

Juli 1 | 18:00 - 19:30
Zentralbibliothek Wuppertal, Kolpingstraße 8
42103 Wuppertal, Deutschland
+ Google Karte anzeigen

In USA-Besitz fast vergessen waren Lebenserinnerungen von Hermann Enters (Barmen 1846 – Milwaukee 1940). Denn die Nachkommen konnten die deutsche Schrift nicht lesen und erst recht nicht das vielfach eingestreute Barmer Platt. Die Entdeckung war eine kleine Sensation. Denn Enters erzählte nicht nur von entbehrungsreicher Jugend, sondern von Rekrutenzeit, Kriegserlebnissen 1870/71, Arbeit in der Kruppschen Kanonenwerkstatt Essen, „Fieber für Amerika“, der Auswanderung und ersten Jahren am Michigansee. So übertreffen die Schilderungen den Brief von 1922 an die Barmer Geschwister, der…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren