Bredt, Johann Victor

Jo­hann Vik­tor Bredt war Pro­fes­sor für Rechts- und Staats­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Mar­burg. Ei­nen the­ma­ti­schen Schwer­punkt sei­ner aka­de­mi­schen Ar­beit bil­de­te das Staats­kir­chen­recht, dem er sich in meh­re­ren Pu­bli­ka­tio­nen wid­me­te. Als kon­ser­va­ti­ver Po­li­ti­ker ge­hör­te er so­wohl dem preu­ßi­schen Ab­ge­ord­ne­ten­haus als auch dem Reichs­tag an und war 1918 Mit­be­grün­der der DNVP. 1930 war er kurz­zei­tig Reichs­jus­tiz­mi­nis­ter.

Weiterlesen

Schell, Otto

Schell war der Sohn des Webermeisters Karl Schell. Er war Lehrer in Elberfeld und Herausgeber der Monatsschrift des Bergischen Geschichtsvereins. Schell gehörte zu den Verfechtern der Bergischen Bauweise und erforschte deren Kulturgeschichte. Unter seinen mehr als tausend[2] Veröffentlichungen zählt auch der historische Teil der offiziellen Festschrift zur Dreihundertjahrfeier der Stadt Elberfeld 1910. Seine bis 1897 zusammengetragene Sammlung der Bergischen Sagen wurde in zahlreichen […]

Weiterlesen